Jobs nach Städten Jobs nach Unternehmen Gastro Job schalten

Unsere Job-Kategorien:

Management Aushilfen Barista Küche Empfang & Rezeption Service Bar
keyvisual_alt keyvisual_alt
Jobs werden geladen

Koch: Ausbildung, Aufgaben, Stellenangebote

Die Grundlage für den Erfolg eines jeden Restaurants ist eine gut geführte Küche. Hier kommt dem Koch, bzw. der Köchin eine wichtige Rolle zu. Doch was hat es mit dem Beruf Koch eigentlich im Detail auf sich? Wie wird kommt man in die Küche? Und welche Aufgaben sind zu erfüllen?

Ausbildung zum Koch

Um Koch oder Köchin zu werden ist eine duale Ausbildung notwendig. Diese kombiniert theoretisches Wissen aus der Berufsschule mit praktischer Erfahrung in einem Ausbildungsbetrieb. Der theoretische Teil umfasst im ersten Lehrjahr Themen wie Grundlage der Arbeit in Küchen und im Service. Schließlich soll auch der Bezug zum Gast und der Bewirtung bei Köchen nicht verloren gehen. Die Lagerwirtschaft der Küche rundet die Inhalte des Lehrjahres ab. Die praktischen Lehrinhalte festigen hier das erlernte Grundlagenwissen.

Das 2. Lehrjahr der Ausbildung zum Koch behandelt die Gebiete pflanzliche Gerichte und Produkte. Gerade im Hinblick auf den aktuellen Trend hin zu mehr vegetarischen oder vegane Speisen ein nicht zu vernachlässigender Part der Ausbildung. Das Wissen rund um kalte und warme Buffets ist ebenfalls ein Thema. Es folgt die korrekte Zubereitung von Nachspeisen, in vielen Küchen sind hierfür sogar spezielle Fachleute, die Patissiere (m/w/d) angestellt. Abgeschlossen wird dieser Teil der Koch Ausbildung mit dem Kennenlernen eines a la carte Betriebs im Restaurant.

Das letzte Ausbildungsjahr als Koch umfasst die Gebiete Bankett (Ausrichten und Organisieren von Feiern und Events), das Wissen um die Speisefolge, sowie regionale Küche im In- und Ausland. In diesen letzten Jahren der Ausbildung zum Koch oder zur Köchin wird im praktischen Teil schrittweise mehr Verantwortung und eigenständiges Arbeiten vermittelt.

Den Abschluss der Lehre stellt die praktische Zwischen- und Abschlussprüfung bei der IHK (Industrie- und Handelskammer) dar. Eine solche Prüfung umfasst das eigenständige Zubereiten eines 3 Gänge-Menüs, inklusive Gästeberatung und Anrichten.

Wo kann ein Koch überall arbeiten?

Als ausgebildeter Koch können vielfältige Aufgaben und Arbeitsstellen wahrgenommen werden. So ist die Arbeit in Küchen von Restaurants, Hotelrestaurants, Kreuzfahrtschiffen, Catering oder im Event Bereich, etwa als Mietkoch möglich. 

Dabei existieren verschiedene Ausprägungen von Koch Berufen. Der Sous Chef (m/w/d) ist als rechte Hand des Küchenchefs für die Koordination der unterschiedlichen Arbeiten in der Küche zuständig. Ein Chef de Rang (m/w/d) ist in Restaurants oder Hotels verantwortlich für den Service unmittelbar am Tisch. Der Patissier kümmert sich um die Zubereitung & Anrichte von Desserts und Nachspeisen. Als Chefkoch (m/w/d) oder Küchenchef (m/w/d) ist man für die Gesamtverantwortung der Restaurant-Küche befugt und repräsentiert diese auch nach Außen hin.

Welche Aufgaben hat ein Koch?

Zu den Tätigkeiten eines Kochs gehört mehr als die Zubereitung von Gerichten. Köche erstellen außerdem die Speisekarte und Pläne. Stets mit Rücksicht auf saisonale Produkte und Zutaten sowie das Konzept des Restaurants. 

Gerade bei kleineren Gastronomie Betrieben obliegt einem Koch auch die Koordination des Einkaufs. Dazu zählt natürlich ebenfalls die produktgerechte Lagerung und Beachtung der Gesundheits- und Hygienevorschriften.

Zu den Kern-Aufgaben gehört selbstverständlich das Zubereiten und ästhetische Anrichten der Gerichte und Speisen. Auf diesem Gebiet lernt ein Koch nie wirklich aus, sondern entwickelt sich sein gesamtes Berufsleben weiter und etabliert meist eine ganz eigene Handschrift. Bestenfalls wird diese Arbeit mit einer Auszeichnung im Guide Michelin, dem Falstaff oder anderen Magazinen und Gästeführern belohnt.

Die ordnungsgemäße Reinigung des Arbeitsplatzes und der Gerätschaften schließt die Tätigkeiten des Koch Berufs ab. Schon gewusst? Köche arbeiten in der Regel eng mit den Fachkräften für das Gastgewerbe zusammen!

Was sollte ein Koch mitbringen?

Selbstredend die Leidenschaft zum Kochen und der Küche - andernfalls ist der Job wahrscheinlich nicht das Richtige. Großen Reichtum erlangt man mit Ausnahme der Sterneköche eher nicht. Auch ein gewisses Talent ist nicht von Nachteil. 

Zum Beruf des Kochs (m/w/d) gehört jedoch auch die Bereitschaft zum Schichtdienst und die Arbeit an Wochenenden oder dem Nachtdienst. Eine gute Belastbarkeit gegen Stress und Druck ist ebenfalls wichtig, gerade weil es in der Küche gerne mal etwas rauer zugehen kann. 

Aktuelle Koch Jobs auf Gastro Jobboard finden

Auf unserer Jobbörse für Hotel & Gastro Jobs finden Sie aktuelle Küchen Jobs, etwa für die Arbeit als Koch oder Chefkoch. Nutzen Sie gerne die unkomplizierte Suchfunktion, zum Beispiel für Suchergebnisse nach Koch. Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche nach dem nächsten Traumjob!